Kindertagesstätte Wirbelwind

Die Kita Wirbelwind bietet 65 Plätze für Kinder zwischen ein und sechs Jahren an, 35 davon sind Ganztagsplätze. Die Kinder werden in 3 Gruppen betreut; Teilzeitkinder von 8.30 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 16.30 Uhr, Ganztagskinder von 7.15 – 16.30 Uhr.

Es wird ein Mittagessen angeboten, das täglich frisch zubereitet wird. Anschließend besteht die Möglichkeit zu schlafen oder zu ruhen. Für die pädagogische Arbeit und die Betreuung der Kinder sind derzeit 9 Erzieherinnen verantwortlich.

Entwicklung

Die Kindertagesstätte Wirbelwind, die sich seit ihren Anfängen in der Trägerschaft der Ortsgemeinde Holzerath befindet, ist eine zentrale Einrichtung im Ort und prägt seit nunmehr gut 40 Jahren das dörfliche Leben entscheidend mit.

Von ihren Anfängen als Kindergarten mit nur zwei Gruppen hat sich die Einrichtung zu einer modernen Kita mit Ganztagsplätzen und Betreuungsangeboten für Kinder unter 3 Jahren entwickelt. Damit trägt sie den Anforderungen von Politik und Gesellschaft sowie den veränderten Bedürfnissen von Familien Rechnung.

Sanierung

In den Jahren 2014 und 2015 wurde das Kita-Gebäude einer umfänglichen energetischen Sanierung unterzogen. Es wurden neue energiesparendere Fenster eingebaut, die Außenfassaden erhielten eine neue Dämmschicht und die alte ölbefeuerte Heizungsanlage wurde durch eine neue energiesparende Wärmepumpenanlage mit Gewinnung der Energie aus Erdbohrungen ersetzt. Außerdem erhielten die Gruppenräume moderne Be- und Entlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnungseinrichtungen.

Geschichte

Eröffnet wurde der Kindergarten Holzerath am 1. Oktober 1974 unter der Leitung von Frau Martha Schmitt. Die beiden Gruppen zogen damals in das Gebäude der ehemaligen Volksschule Holzerath ein, die 2 Jahre zuvor geschlossen worden war. Die Einrichtung wurde von Anfang an auch von den über dreijährigen Kindern aus den Nachbarorten Bonerath, Schöndorf, Hinzenburg und Ollmuth besucht (bis 1982 auch von Kindern aus Lonzenburg, einem Ortsteil von Schöndorf). Bei damals noch festen Öffnungszeiten, 8.30 bis 12.00 Uhr am Vormittag und 13.30 – 16.00 Uhr am Nachmittag, wurden die Kinder aus den Nachbargemeinden mit eigens eingesetzten Bussen zum Kindergarten und wieder nach Hause gebracht.

Im April 1976 übernahm Frau Marlene Werhan aus Schöndorf die Kindergartenleitung. In den folgenden Jahren stieg der Bedarf an Betreuungsplätzen kontinuierlich an, so dass 1985 eine dritte Gruppe eingerichtet werden musste. 15 Kinder wurden zunächst provisorisch im Seniorenraum im Kellergeschoss des Gebäudes untergebracht.

Ihren endgültigen Platz fand die Gruppe dann in einem eilends an das bestehende Gebäude errichteten Anbau. Zeitweise besuchten bis zu 75 Kinder den Kindergarten.

Seit dem 1. Dezember 1991 liegt die Leitung des Kindergartens in den Händen von Frau Gabi Franke aus Waldrach. Den Problemen, die sich einerseits durch rückläufige Geburtenzahlen und andererseits durch veränderte Bedürfnisse von Familien stellten, begegnete die Einrichtung mit verschiedenen Maßnahmen. 2006 wurde aus dem Kindergarten eine Kindertagesstätte mit zunächst 15 Ganztagsplätzen. Ab 2008 wurden dann erstmals auch Kinder unter 3 Jahren aufgenommen und stellten die Kita vor neue pädagogische Herausforderungen. 2010 wurde mit finanzieller Unterstützung der Ortsgemeinde der Spielplatz generalüberholt und es wurden neue Spielgeräte speziell auch für die jüngeren Kinder angeschafft, wie z.B. eine Nestschaukel.

Kita-Leitung

Franke Gabriele   
06588-644   
kita(at)holzerath.de

Schild "Inwertsetzung"