Roeds Rock 2010

Roeds-Rock: 700 Besucher begeistert

Holzerath. (anf) An die 700 Anhänger der alternativen Musikszene haben die vierte Auflage des Holzerather Musikfestivals "Roeds-Rock" gefeiert.

Mit der Verpflichtung von acht Rock-, Punk- und Ska-Bands ist es dem Jugendring wieder einmal gelungen, das sonst so idyllische Seegelände im Holzerather Wald ordentlich zum Rocken zu bringen.

Absolute Highlights der Veranstaltung: "Chefdenker" aus Köln, "The Shanes"aus Trier und "The Generators" aus den USA (Los Angeles). Die Besucher kamen zum Teil aus Osnabrück, Stuttgart oder aus dem Allgäu, um das Bandaufgebot am Holzerather See mitzuerleben. Selbst der später am Abend einsetzende Dauerregen konnte der ausgelassenen Feierstimmung am See nichts anhaben.

Trierischer Volksfreund vom 31.05.2010

Viertes Holzerather Musikfestival "Roeds-Rock" am 29. Mai

Rock, Punkrock und Ska - am Samstag, 29. Mai, lädt die Holzerather Jugend wieder zu dem erfolgreichen Festival "Roeds-Rock" ein. Acht Bands, darunter sogar eine Formation aus den USA, hat der Jugendring diesmal für die Veranstaltung am Seegelände im Holzerather Wald verpflichtet.

Acht Live-Gruppen werden den traumhaft gelegenen Holzerather See am 29. Mai wieder zum Rocken bringen. Zur vierten Auflage des Open-Air-Festivals "Roeds-Rock" haben die Verantwortlichen des Jugendrings wieder einmal ein beeindruckendes Bandaufgebot verpflichtet.

Neben den heimischen Musikern "The Slux" werden "Skunkfood" aus Bitburg, "Carpet Room", "FoodComa" und "Spy Kowlik" aus Trier sowie die Kölner Band "Chefdenker" den Gästen wieder richtig einheizen. Absolute Höhepunkte der diesjährigen Veranstaltung: Die Trierer Kult-Polka-Band "The Shanes" wird im Rahmen ihrer Abschiedstour ihr Können am See zum Besten geben. Die Musiker warten mit 20 Jahren Bühnenerfahrung auf, und treten seit Jahresbeginn nur noch zu ausgewählten Konzerten an.

Und: Mit der Verpflichtung der Band "The Generators" ist es den Holzerathern sogar gelungen, eine Band aus den Vereinigten Staaten von Amerika an den See zu locken. Die Formation aus Los Angeles schließt ihre Europatournee in Holzerath ab. Einen Tag zuvor spielt die Band noch in Italien.

Zur vierten Auflage des mittlerweile weit über die Region hinaus bekannten "Roeds-Rock" werden rund 600 Fans der alternativen Musikszene erwartet. Wer abends nicht mehr nach Hause fahren will, kann sein Zelt kostenlos im Gelände aufschlagen und die Heimreise erst am nächsten Morgen antreten.

Trierischer Volksfreund vom 06.05.2010